快捷搜索:  xxx

Job-Hopper fokussieren auf Sozialkompetenz und Karrieremanage

2019-05-10  

Chinesische Angestellte zeigten in diesem Frühjahr eine stärkere Neigung zum Job-Hopping als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Branchen Kultur, Medien, Internet und Finanzen zeigten die höchste Mobilität, heißt es in einem Bericht.

Rund 74 Prozent der 36.448 befragten Angestellten gaben an, dass sie einen neuen Job suchten oder bereits gefunden hätten. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des chinesischen Anbieters von Online-Personalvermittlungen Zhaopin liegt der Prozentsatz um 4,43 Prozentpunkte höher als im vergangenen Frühjahr. Das Gehalt, die künftige Entwicklung des Unternehmens und die Karrierechancen seien die drei Hauptgründe für das Job-Hopping.

Die berufliche Entwicklung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ebenfalls wichtige Faktoren für Mitarbeiter, die in den 1980er oder 1990er Jahren geboren wurden, da sie nicht die schwierigen Zeiten wie die vorherigen Generationen erlebt haben. Laut Zhaopin tendiert die neue Generation dazu, die Verwirklichung des individuellen Wertes als nur eine wirtschaftliche Rendite zu verfolgen. Die Kultur- und Medienbranche verzeichnete laut Zhaopin die höchste Zahl von Job-Hoppern in China. Die Hauptgründe seien ein hoher arbeitsbedingter Druck, ein harter Wettbewerb zwischen Unternehmen und mehr Job-Hopping-Möglichkeiten.

Zu den Branchen mit der höchsten Arbeitnehmermobilität zählen auch die Internet- und Finanzbranche, in denen Berichten zufolge Stellen abgebaut werden mussten. Didi Chuxing, Chinas größtes Unternehmen für die Vermittlung von Fahrdienstleistungen, sagte im Februar, dass es vorhabe, 2000 Arbeitsplätze oder 15 Prozent seiner Belegschaft abzubauen, um sich auf die Kerndienste zu konzentrieren und interne Kosten zu sparen. Der E-Commerce-Gigant JD plante, im Februar dieses Jahres 10 Prozent seiner Führungskräfte über der Ebene der Vizepräsidenten zu entlassen. Andere Technologieunternehmen wie Meituan Dianping und LeEco haben Entlassungen bestätigt oder es wird vermutet, dass sie Entlassungen eingeleitet haben.

Angesichts des wachsenden Wettbewerbs unter den Unternehmen und des Wettlaufs um die besten Talente sagte Liu, dass in den nächsten fünf bis sechs Jahren häufiger Job-Hopping stattfinden wird, da immer mehr Unternehmen durch die Marktkräfte eliminiert werden. Laut Zhaopins Bericht zeigten die Befragten im Bereich der Bildungs- und Immobilienbranche ein stärkeres Vertrauen in die Suche nach einer neuen Beschäftigung.

 

您可能还会对下面的文章感兴趣: